Thea Keisken: Interview & Buchvorstellung „Barbarossas Erbe“

  „Thüringen 1997. Eine von Aas fressenden Raben gefledderte Leiche unweit des Kyffhäuserdenkmals gibt Kriminalkommissar Holger Knocharski einige Rätsel auf. Sein aus Ost- und Westkollegen zusammengewürfeltes Ermittlerteam arbeitet hochprofessionell. Doch die entscheidende Spur finden die Beamten mit Hilfe der viel zu neugierigen Journalistin Anne Sievert, die den Kommissar in vielerlei Hinsicht aus dem Konzept bringt.“ Autorin Thea Keisken hat mit „Barbarossas Erbe“ einen spannenden und … Thea Keisken: Interview & Buchvorstellung „Barbarossas Erbe“ weiterlesen

Landesmuseum Brandenburg – Sonderausstellung

Zwischen Krieg und Frieden – Waldlager der Roten Armee in Brandenburg 1945 noch bis 24. juli 2016 Sonderausstellung in Zusammenarbeit mit dem deutsch-russischen Museum Berlin-Karlshorst Mehr als 70 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieges richtet sich der Blick auf bislang völlig unbekannte archäologische Relikte. Erstmals gezeigt werden neu entdeckte Hinterlassenschaften der Roten Armee aus einer kurzen Zeitphase „zwischen Krieg und Frieden“ im Jahr 1945. In … Landesmuseum Brandenburg – Sonderausstellung weiterlesen

„Der Name der Rose“ im Kloster Chorin

Der Name der Rose im Kloster Chorin, Foto: H. Schulze Nach dem gleichnamigen Roman von Umberto Eco führt das Berliner Kriminal Theater am 27. Mai im ehemalige Zisterzienserkloster Chorin, das zu den bedeutendsten Baudenkmalen der frühen Backsteingotik in Brandenburg gehört, „Der Name der Rose“ auf. Der englische Franziskaner William von Baskerville reist mit seinem Novizen Adson von Melk in delikater politischer Mission in eine oberitalienische Benediktinerabtei. Dort sterben unter mysteriösen Umständen … „Der Name der Rose“ im Kloster Chorin weiterlesen

Beelitz und der Spargel

Hallo aus Brandenburg, nachdem wir am Wochenende auf Fototour in Beelitz-Heilstätten waren (Bericht folgt), lag es nahe, auch in Beelitz vorbeizuschauen, um – welch kreativer Einfall! – uns von der  Spargelernte 2016 zu überzeugen. Da wir jedoch mit der Bahn unterwegs, keine Räder dabei hatten, keine Lust auf ca. 5 km Fußweg hatten und auch die suboptimale Busverbindung nicht in unseren Zeitplan passte, mussten wir auf die Dienste des ortsansässigen Taxiunternehmens Stein … Beelitz und der Spargel weiterlesen

Seen im Berliner Umland: Der Bernsteinsee

Hallo aus Berlin, im Sommer ist nicht immer leicht, den geeigneten Badesee im Berliner Umland zielsicher anzusteuern: Manchmal ist es zu voll, wie z.B. am im Wald gelegenen Liepnitzsee, an dem schöne Liegestellen dann rar sind, oder die Wasserqualität ist nicht optimal, wie z.B. im Schlachtensee und und und… Mir hat daher der Bernsteinsee bei Ruhlsdorf immer am besten gefallen. Der See liegt ca. 40 km nördlich … Seen im Berliner Umland: Der Bernsteinsee weiterlesen