Monat: Juni 2017

Mein Kiez Teil 3 – Der Ökomarkt auf dem Berliner Kollwitzplatz

 

Unter dem Motto „Morgens geerntet, mittags verkauft“ findet hier schon seit über 20 Jahren jeden Donnerstag von 12 bis 19 Uhr der Ökomarkt der Grünen Liga Berlin statt. Die Umgebung verleiht dem Markt einen einzigartigen Charme und das vielfältige Angebot an Bioprodukten spricht für sich:

Ob Obst und Gemüse, Brotspezialitäten, Käse, Eier, Tofuprodukte, vegane Törtchen und Kuchen, Fleisch und bleifreies Wild, Wein, Lehmofenpizza, Rohkost, Müsli, Waffeln, Yogi-Tee, Indische Gerichte, Suppen, Wildkräuter, Oliven und Öle, Pasta und sogar Wollerzeugnissen…hier stammt alles aus ökologischer Landwirtschaft!

Hier sind unsere Impressionen:

Die mobile Espresso Bar „Melusine“: Kaffeespezialitäten aus Fairtrade-Anbau und auf Wunsch auch mit verschiedenen Pflanzenmilchsorten zubereitet. Nicht nur hier, sondern auch an anderen Standorten in Berlin anzutreffen!

Nicht einschüchtern lassen! Hier bietet Fabio Borsi leckere italienische Gerichte mit handgemachter Pasta an

Handgemachte Tofuspezialitäten gibts bei den Tofu Manufaktur „Soy Rebels“! Entweder hier oder auch in ausgewählten Berliner Bioläden.

Die Feinkost Manufaktur Superfran’s fährt auf dem Ökomarkt köstliche vegane Konditorei-Spezialitäten auf!

Cou Cou Wines präsentiert sich mit französischen Bioweinen. Wer es nicht auf den Markt am Kollwitzplatz schafft, kann sich die edlen Tropfen auch innerhalb einer Stunde im Berliner Stadtgebiet liefern lassen!

Und hier werden werden echte griechische Oliven & Olivenöl von einem waschechten Griechen angeboten!

Wie Ihr seht, haben wir hier eine tolle Zeit verbracht, engagierte und super sympathische Marktleute kennengelernt und selbstverständlich auch fast alles probiert! Eine Berliner Attraktion eben, die man sich nicht entgehen lassen sollte!