Das Gartenreich Dessau-Wörlitz (Sachsen-Anhalt)

Ein Gesamtkunstwerk aus Pflanzen, Tieren, Architektur und Kultur:
Im 18. Jahrhundert ließ Fürst Leopold III Friedrich Franz von Anhalt-Dessau sein kleines Fürstentum zwischen Dessau und Lutherstadt Wittenberg in diesen riesigen Park verwandeln.
Als Fürst der Aufklärung lehnte er barocke Parkanlagen ab und suchte für seine Gartenschöpfung Vorbilder, die sich an der Natur orientierten. Die berühmten Gartenarchitekten Sckell, Lenné und Pückler setzten die Visionen des Fürsten mit viel Engagement und Liebe zum Detail um, so dass eine einzigartige Gartenlandschaft entstanden ist, die seit dem Jahr 2000 UNESCO-Weltkulturerbe ist.
Quelle: Youtube / Imagefilm der Stadt Dessau-Roßlau
Personenfähren bieten eine ideale Möglichkeit, die fünf einzelnen Parkanlagen leichter zu Fuß zu erkunden. Auf dem Wasser eröffnen sich dann großartige Sichtachsen über den Wörlitzer See hin zu erhabenen Bauwerken wie dem Schloss Wörlitz, dem Nymphaeum, der Synagoge oder den vielen Kleinarchitekturen.
Informationen:
Das Gartenreich Dessau-Wörlitz
Anreise PKW: A9 Berlin-Nürnberg, Abfahrt Dessau-Ost oder Vockerode. A2 Berlin-Dortmund, Abfahrt Burg, B184 bis Dessau, B185 bis Oranienbaum und Wörlitz
Anreise Bahn: Berlin HBF – Dessau HBF, weiter mit der Dessau-Wörlitzer Eisenbahn nach Wörlitz oder per Bus Linie 304

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s